Endbeschleunigung im Marathontraining - Peter Greif

Auszug aus dem Artikel - Endbeschleunigung im Marathontraining - die letzten 8 Wochen - von Peter Greif

8 Wochen vor dem Marathon:
35 km ohne Endbeschleunigung im regenerativen - extensiven Tempo

7 Wochen vor dem Marathon:
32 km extensiver Dauerlauf + 3 km Endbeschleunigung

6 Wochen vor dem Marathon:
29 km extensiver Dauerlauf + 6 km Endbeschleunigung

5 Wochen vor dem Marathon:
25 km extensiver-regenerativer Erholungslauf

4 Wochen vor dem Marathon:
23 km extensiver Dauerlauf + 9 km Endbeschleunigung

3 Wochen vor dem Marathon:
15 - 20 km extensiver Dauerlauf + 12 km Endbeschleunigung

2 Wochen vor dem Marathon:
15 - 20 km extensiver Dauerlauf + 15 km Endbeschleunigung

1 Woche vor dem Marathon:
25 km regeneratives Tempo ohne Endbeschleunigung

zum Artikel

Was man hat, das hat man – oder etwa nicht? - Rainer Braun

Eine Analyse der „offenbarten“ Renntaktiken anhand faktischer Rennverläufe beim Berlin Marathon 2015
Keywords: Renntaktik, Marathon, Endbeschleunigung

Autor: Rainer Braun

http://www.blumento.de/DL/BM2015.pdf


Du kannst lernen im Marathon nicht einzubrechen! - Peter Greif

Trinken im Marathon - Strategie zum Trinkverhalten
Arne Gabius, bester deutscher Marathonläufer trinkt im Wettkampf ausschliesslich nur Wasser. Keine Elektrolyte, kein Maltodextrin etc. - Dies mag wohl für Weltklasseläufer richtig sein, doch wie ist das bei uns Hobbyläufern?

Zum Artikel

400 m-Läufe müssen sein! Auch für Ultras und Marathoner! - Peter Greif

Ein spannender Arikel, warum die Mara- und Ultramarathonis z.B. 17-20 x 400m in den Trainingsplan einbauen sollten.

Zum Artikel

....Du hast eine angenommene aktuelle Leistungsmöglichkeit von 50:30 min/10 km.
Davon zieht du jetzt 30 sec ab. Das sind 50 min.
Die rechnest du jetzt in sec um, 50 x 60 = 3000 sec. ¨
Diese teilst du dann durch den Faktor 30.
Und dann hast du schon das Resultat von 100 sec oder anders gesagt 1:40 min.


Über diesen Rechner geht es deutlich einfacher!

Trainingszeiten berechnen 400m

Ratgeber: Laufstil - wie Fuß abrollen? - Herbert Steffny

Q: Was ist der "richtige" Laufstil beim Fuß abrollen?!
In verschiedenen Büchern, Zeitschriften und auch Diskussionsrunden und aktuell im Fernsehen wird immer wieder über den richtigen Laufstil diskutiert, so dass ich ganz irritiert bin. Seit Jahren rolle ich über den ganzen Fuß ab. Einige behaupten man sollte besser nur auf dem Vorfuß laufen. Was ist denn nun ihrer Meinung nach der richtige Laufstil?

A: Haile schneller nach Umstellung auf Rückfußlauf!
In der Weltspitze läuft beim Marathon so gut wie niemand auf dem Ballen! Der Äthiopier Haile Gebrselassie wurde nach 2005 im Marathon erst richtig gut, als er sich vom vorfußlaufenden Bahnläufer auf den viel ökonomischeren Mittel- bis leichten Rückfußlauf umstellte. Allerdings mußte er erst Lehrgeld bei einer Achillessehnen-Operation zahlen. Dadurch ist sein Laufstil effizienter geworden. 2005, 2006, 2007 und 2008 war er der Weltjahresschnellste und ist seit 2007 der Weltrekordinhaber (aktuell 2:03:59 Stunden in Berlin 2008). Die Marathonweltrekordlerin Paula Radcliffe (2:15:25 Stunden, London 2003) ist eine der wenigen Mittelfußläufer(innen) beim Marathon. Beim Sprint, Mittelstreckenlauf und gut trainiert bis hin zum 10.000 Meterlauf hingegen ist der Vorfuß-(Ballen-)lauf bei Spitzenläufern normal. Wenn es also darum geht, ökonomisch Langstrecken zu laufen, ist der Fersenlauf zu empfehlen, wenn aber viel Kraft entfaltet werden muß, natürlich der Ballenlauf. Beim Zeitfahren legt der Radrennfahrer eine hohe Übersetzung ("das dicke Blatt") auf, bei einer langen Alpenetappe hingegen tritt er eine sehr hohe Frequenz und schnurrt wie eine Nähmaschine. Der Mittelfußlauf steht gewissermaßen dazwischen und bildet einen guten Kompromiss.
Zum Artikel

Vor- und Nachteile beim Vorderfuss-Lauf

Es wurde schon einiges über die Vorteile und Nachteile des Vorderfuss-Laufs geschrieben. Es gibt hier wie in anderen Themen-Bereichen auch Philosophien, von denen keine dem wissenschaftlichem Nachweis hinsichtlich einer Geschwindigkeitssteigerung, vor allem aber den Langzeitfolgen standhält.

Wie laufe ich erfolgreich Marathon - Peter Greif

Eine lose Zusammenstellung der im Greif Club Magazin erschienen Artikel zu diesem Thema von Peter Greif mit verschiedenen Tabellen.
Zum Artikel


Training nach Puls - Peter Greif


Trainningsformen Puls

Genauigkeit der Pulsmessung - Peter Greif

Tempogefühl - Peter Greif

Dieser Artikel von Peter Greif ist in leicht abgeänderter Form schon im Greif Newsletter vom 03.07.2007 erschienen.

Zum Artikel


Wie schnell kannst du einen Marathon laufen? - Peter Greif

Verschiedene Berechnungsmöglichkeiten: